Herzlich willkommen in der

Naturheilpraxis Lambert

Liebe Patientinnen und Patienten, werte Webseiten-Besucher, geschätzte Kollegen, Ihr Wohlbefinden ist mein tägliches Anliegen. In meiner privaten Naturheilpraxis stehen Sie als Mensch im Mittelpunkt meiner Arbeit.  Sie werden immer höchst individuell behandelt und betreut. Ich möchte, dass Sie sich wohl und gut aufgehoben fühlen. Naturheilkunde, Lebensberatung und Coaching sind keine Alternative zur Schulmedizin oder Psychotherapie, sondern immer ein zusätzlicher Baustein, eine begleitende Maßnahme auf dem Weg in ein selbstbestimmteres, körperbewussteres und ganzheitlicheres bzw. naturnahes Leben.

Zur Mediathek

Rundfunk, TV, Print

Am Puls der Natur

MEINE NATURHEILPRAXIS IST AUF FOLGENDE BESCHWERDEBILDER & VERFAHREN SPEZIALISIERT:

  • Psychosomatik 
  • Chronische Beschwerden & rheumatischer Formenkreis
  • Kloster- & Pflanzenheilkunde 
  • Hildegard von Bingen Medizin
  • Dunkelfelddiagnostik
  • Externe ganzheitliche Labordiagnostik (Blut, Speichel, Urin, Stuhl)
  • Ernährungsmedizin, Fastenbegleitung und Ordnungstherapie
  • Ganzheitliche Lebensberatung
KINDER & JUGENDLICHE
  • Lernbegleitung & Schulberatung bei Kindern und Jugendlichen
  • Beratung bei Schulübertritt 
  • Schulangst, Lernschwierigkeiten etc.

HP Thomas Lambert Schöberl M.A.

Thomas Lambert Schöberl (1989) beschäftigt sich seit über 10 Jahren mit ganzheitlichen Themen. Mit viel Offenheit, Klarheit, Wärme und Empathie inspiriert er, den eigenen Seelenweg zu erkunden.

Pflanzen-
heilkunde

Pflanzenheilkunde

Bis heute stammen eine Vielzahl moderner Arzneien direkt oder in abgewandelter Form von Pflanzen ab, so z. B. das Gichtmittel Colchicin aus der Herbstzeitlosen (Colchicum autumnale), die Herzmittel mit Digitalisglykosiden aus den Blättern des roten und wolligen Fingerhut (Digitalis purpurea, Digitalis lanata) und das Schmerzmittel Asprin bzw. ASS, dessen Wirkstoff Acetylsalicylsäure auf die Weidenrinde (Salicis cortex) zurückgeht.

konzept & Wirkung

Heilpflanzen sind im besten Sinne des Wortes Naturprodukte, und so unterliegen die wirksamen Inhaltsstoffe natürlichen Schwankungen, abhängig z. B. von Standort, Lichtverhältnissen, Klima, Ernte oder Lagerung. Die besondere Wirksamkeit natürlicher Heilpflanzen wird unter anderem darauf zurückgeführt, dass sie eine Mischung verschiedener Wirkstoffe in sich vereinen.

Dazu zählen (in alphabetischer Reihenfolge) zum Beispiel: ätherische Öle, Alkaloide, Anthranoide, Bitterstoffe, Cumarine, Flavonoide, Gerbstoffe, Glykoside, Saponine und Schleimstoffe. Somit wirkt eine Pflanze als Vielstoffgemisch immer breitbandiger als ein schulmedizinisches chemisches Einzelmittel (Monopräparat). 

In der Pflanzenheilkunde werden ganze Pflanzen oder Pflanzenteile (Blüten, Blätter, Früchte, Samen, Stängel, Rinden, Wurzeln) verwendet, einiges davon frisch, der überwiegende Teil getrocknet. Zur Anwendung kommen sie beispielsweise als Tee, Saft oder Tinktur, zu Tabletten gepresst, als Badezusätze, in Salben oder Cremes.

Über viele Pflanzen gibt es heute Studien und wissenschaftliche Nachweise (s. u.). Auf der anderen Seite sind eine Menge Phytotherapeutika noch gar nicht untersucht worden, haben sich aber über Jahrhunderte in den Praxen bewährt und werden aus diesem Grund genau so angewendet.

Dunkelfeld-Mikroskopie

Dunkelfeldmikroskopie

Die Dunkelfeld-Blutdiagnostik ist eine spezielle Betrachtungsweise des lebendigen Blutes unter dem Mikroskop. Es handelt sich hierbei um eine qualitative Betrachtung. Die Dunkelfeldmikroskopie unterscheidet sich somit deutlich vom allgemein bekannten schulmedizinischen Blutbild, bei dem die Mengenverhältnisse der einzelnen Blutbestandteile den Schwerpunkt bilden. Die Dunkelfeld-Blutdiagnostik ermöglicht, sehr frühzeitig Dysbalancen im Körper zu erkennen. Auch Formen einer richtigen oder falschen Lebensweise, können so untersucht  werden. Sogar Denkweisen und Stimmungen zeigen sich als apathogene oder pathogene Erscheinungen im Dunkelfeld. Somit kann die Naturheilkunde einen wichtigen Beitrag dazu leisten, den Menschen wieder in sein Gleichgewicht zu bringen.

konzept

Unser Blut erfüllt im menschlichen Körper eine Vielzahl wichtiger Aufgaben. Neben den roten Blutkörperchen, die für den Sauerstofftransport zuständig sind, enthält es auch die weißen Blutkörperchen, deren Aufgabe die Immunabwehr ist. Die genaue Beurteilung der einzelnen Blutzellen, kann wertvolle Rückschlüsse in Bezug auf deren Funktionstüchtigkeit liefern.

Nach der Theorie von Prof. Enderlein, dem Entwickler der Vitalblut-Dunkelfeldmikroskopie, reicht bereits ein einziger Tropfen Kapillarblut aus der Fingerbeere, um den Gesundheitszustand eines Patienten eingehend zu beleuchten. Hierbei wird der entnommene Blutstropfen über einen Zeitraum von mindestens 24  Stunden unter einem speziellen Dunkelfeldmikroskop beobachtet und in seinem Zerfallsprozess genauestens betrachtet. Ein gesunder Bluttropfen hält sich 36 Stunden stabil. Sehr gesundes Blut zwei bis drei Tage. Neben dem qualitativen Zustand der Blutkörperchen können auch kleinste Mikroorganismen unter dem Mikroskop erkannt werden. Umso wichtiger ist es, festzustellen, ob diese im natürlichen Gleichgewicht mit dem Organismus stehen – ist das nicht der Fall, so kann dies schwerwiegende Folgen nach sich ziehen.